MSM ein wahres Heilmittel?

Teil 2:  MSM bzw. organischer (pflanzlicher) Schwefel im Vergleich zu anorganischem Schwefel (Sulfur).
Nachdem die Darmsanierung mit Sulfur wieder für einen gesunden Stoffwechsel gesorgt hat, kommt die zweite Phase der Regulierung, die sich auf das Immunsystem und die Stoffwechselvorgänge in den Zellen konzentriert. Besonders das Zusammenspiel von Vitaminen spielt bei MSM (Methylsulfonylmenthan) eine wichtige Rolle. Da die Körperzellen für ihre Tätigkeit organischen Schwefel benötigen, kann es sinnvoll sein, täglich MSM (Pulver oder Kapseln) mit Vitamin C einzunehmen. Besonders gilt dies in Zeiten hoher Ansteckungsgefahr oder bei speziellen körperlichen Anstrengungen. Manche bezeichnen MSM als Wundermittel, aber mit solchen Ausdrücken muss man vorsichtig umgehen. Richtig ist jedenfalls, dass ein Mangel an organischem Schwefel im Körper alle möglichen Krankheitsbilder hervorrufen kann, die wieder verschwinden, sobald die MSM-Speicher wieder aufgefüllt sind. So kam MSM zu seinem Ruf als wahres Allheilmittel, ist aber einfach ein wichtiger Stoff, ohne den viele Prozesse im Körper nicht funktionieren.

Welche Vorteile bietet eine regelmässige Einnahme von MSM? Organischer Schwefel ist einer der wichtigsten Nährstoffe für unseren Körper. Er hilft uns, jung und voller Energie zu bleiben. Wenn wir älter werden, verlangsamt sich die Zelltätigkeit und unsere Energie beginnt sich zu verlangsamen. MSM beschleunigt diese Vorgänge wieder. Die organische Schwefelverbindung, die in vielen natürlichen, unverarbeiteten Nahrungsmitteln vorhanden ist, geht während dem Kochprozess verloren.

Sieben beeindruckende Vorteile von MSM:

  1. Verbessert die Hautgesundheit und den Teint
  2. Verbessert die Flexibilität der Gelenke
  3. Entgiftet den Körper
  4. Stärkt Haare und Nägel
  5. Beschleunigt Heilungsprozesse
  6. Erhöht die natürliche Energie
  7. Hemmt Entzündungen & begünstigt eine Gewichtsreduktion

Nächster Beitrag: Ursachen für das Sicca – Syndrom

Warenkorb
Scroll to Top