Methylcellulose, was ist denn das?

Methylcellulose kann Süssspeisen stabilisieren, dickt Saucen ein und ist oft in Diät-Lebensmitteln enthalten, um dort als Füllstoff zu dienen. Der menschliche Körper kann Methylcellulose nicht verwerten, daher sorgt Methylcellulose für mehr Volumen, ohne den
Nährwert des Produkts zu erhöhen. Methylcellulose kann also Lebensmitteln eine dickflüssige Konsistenz verleihen und dient
daher oft als Gelier- und Verdickungsmittel. Auch als Stabilisator kommt der Zusatzstoff unter anderem in schaumartigen Lebensmitteln zum Einsatz. Nicht zuletzt kann Methylcellulose als Überzugmittel verwendet werden. Saucen, Desserts, Gebäck und
Fischprodukte sind typische Einsatzgebiete des Zusatzstoffs. Methylcellulose ist ein veganes Produkt und auch bei handelsüblichen Fertigprodukten wie Burger, Würstchen, Fleischkäse und Klösschen ein standardisierter Inhaltsstoff. Gut zu erkennen, wenn nach dem ersten Erhitzen die Cellulose beim Erkalten ihre Konsistenz verliert und die Lebensmittel schwabbelig und schleimig werden.

Woher kommt der Zusatzstoff?

Chemisch betrachtet ist Methylcellulose eine synthetisch erzeugte Verbindung, die auf Cellulose basiert. Die Cellulose stammt aus der Baumwollindustrie. In einigen Ländern, auch in der EU, dürfen bestimmte gentechnisch veränderte Baumwollpflanzen in der Futter- und Lebensmittelindustrie verwendet werden. So gelangen gentechnisch veränderte Rohstoffe vermutlich auch in die Cellulose, was derzeit nicht auf dem Produkt deklariert wird, da nur das direkt gentechnisch veränderte Produkt, also die Cellulose, gekennzeichnet werden muss. Für das verarbeitete Produkt gibt es noch keine abschließende rechtliche Regelung. In veganen
BIO-Lebensmitteln darf Zusatzstoff E461 laut EU-Verordnung nicht vorkommen.

Worin kommt Methylcellulose sonst noch vor?

Neben Lebensmitteln kommt die Methylcellulose auch in nicht essbaren Produkten, wie zum Beispiel in der Kosmetikindustrie zum Einsatz. Dort findet sie Verwendung als Emulgator. Sowohl in den Food- als auch in unseren Kosmetikprodukten bei SanaCos verwenden wir keine Metylcellulose! Deshalb schmecken unsere Lebensmittel auch an den folgenden Tagen noch genauso köstlich und frisch wie direkt nach ihrer Zubereitung

Schau gerne bei unseren Rezepten vorbei und überzeuge dich selbst von unseren herrlichen Gerichten.

Warenkorb
Scroll to Top